Strategie und Taktik

Philipp und Julian Autenrieth: "Die beste Taktik und Strategie entscheiden, da Boote und äußere Bedingungen mehr oder weniger für alle gleich sind. Wer das Beste aus diesen Faktoren macht, gewinnt."

 
 

Wassersport-Club Gifhorn - am Tankumsee

Justus gewinnt den Pokal der Anfänger beim Gifhorner Sailing Cup 2019

Der Gifhorner Sailing Cup (GSC) 2019 war ein sehr schönes Event und ist bei allen Kids und auch begleitenden Eltern mit viel positiver Resonanz versehen worden.

Insgesamt segelten die Kids sechs Wettfahrten aus, von denen vier am Samstag stattfanden. Da auch Anfänger zugelassen waren (klassisch Opti C) wurden diese gesondert gekennzeichnet und von mir gecoacht, wenn keine anderen Boote in der Nähe waren. Die Regatta lief auch von Seiten der Eltern sehr harmonisch ab. Die Wertung Anfänger (weniger als drei Regatten) war gesondert ausgeschrieben. Hier wollten wir alle Segler gesondert fördern, die erst im letzten Jahr ihren Jüngstenschein absolvierten. Hier gewann Justus nicht nur einen stattlichen Pokal, nein, er bekam die Tactical Sailing Version als Ansporn für die nächsten Regatten. Zudem bekommt er ab August 2019 einen Ovington Regatta Opti in bester Aussattung als Leasing Boot.

Die Regatta war für alle ein Erlebnis und ein gutes Ergebnis für nachbarschaftliche Kooperation zwischen Wolfsburg, Naturfreunde Braunschweig und Altwarmbüchen sowie dem Steinhuder Meer.

Gifhorner Sailing Cup 2018

Gifhorner Opti Cup

Am Pfingstwochenende trafen sich Opti-B- und Regatta Anfänger des WSCG am Tankumsee, um mit Opti-Kindern der Region (Wolfsburg und Braunschweig) sowie aus Heiligenhafen, Münster und Potsdam am Gifhorner Sailing Cup teilzunehmen. Insgesamt traten 22 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren an. In diesem Jahr wurde zudem auch die Südniedersachsen-Meisterschaft vom Regionalverband Segeln Südniedersachsen (RVSSN) ausgesegelt. Siehe: www.wscg.de

Startbereit!

Doch vor der Siegerehrung gab es noch leckere Nudeln mit Bolognese. Dann gab es aber endlich die begehrten Preise. Die Organisatoren (insbesondere Opti-Obmann Detlev Peters und Jugendsportwart Hannes Busse vom WSCG) konnten von den Sponsoren tolle Preise und Pokale organisieren. Neben Springseilen, Fußbällen, Segelzubehör und vieles mehr) gab es wieder die begehrten Taschen aus originalen Optisegeln.

Der Knüller war der Preis für die drei besten Segler. Sie erhielten die Vollversion des Computerspiels Tactical Sailing. Auch neu war die zusätzliche Ehrung der Anfänger Kinder. In diesem Jahr waren es gleich 9! Sie erhielten zur Erinnerung eine Medaille und die drei Besten (1. Kalle Haschen (SVH - Heiligenhafen), 2. Jorge Hay (SVH) und 3. Steffen Kreye (WSCG)) erhielten zusätzlich ein kleines Optisegel handgefertigt und gestiftet von Nathalie Feldhusen.

Die Gesamtwertung gewann Maximilian von Geyr vom WSCG souverän mit vier ersten und einem zweitem Platz. Dahinter wurde es sehr spannend. Den zweiten Platz belegte Emil Frintrup vom SVBS (Braunschweig) und Dritter wurde Janne Thomforde (ebenfalls vom WSCG).

Maximilian v. G.
Emil F.
Janne T.

Das alle so viel Spaß hatten, lag nicht nur an dem Wetter, sondern vor allem an der tollen Organisation, Toshi Koyama von den Naturfreunden Braunschweig für die Juryarbeit und den vielen fleißigen Eltern sowie allen Helfern, die sich um das leibliche Wohl und um die Organisation kümmerten. Vielen Dank dafür und hier noch einmal ein herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für ihre tollen Leistungen!

© Fotos und Text: Detlev Peters